Stand 20.01.2017: 820 Märchen

 

Gewinnspiel -beendet

Die Gewinner findet
Ihr bei
 

CINDERELLA dreht sich um das Schicksal der jungen Ella, deren Vater nach dem tragischen Tod der Mutter erneut heiratet. Um ihren liebevollen Vater zu unterstützen, heißt Ella ihre Stiefmutter Lady Tremaine und deren Töchter Anastasia und Drisella herzlich in der Familie willkommen. Doch als auch ihr Vater unerwartet stirbt, ist Ella schutzlos der Eifersucht und den Grausamkeiten ihrer neuen Familie ausgeliefert. Als sie bald zu einer einfachen Dienerin degradiert und von allen hämisch „Cinderella“ genannt wird, scheint für Ella alles verloren. Wäre da nicht die Erinnerung an ihre Mutter, die Ella Mut und neue Hoffnung gibt. Als sie eines Tages in den Wäldern einem gutaussehenden Fremden begegnet, scheint Ella endlich einen Seelenverwandten gefunden zu haben. Sie hält den charmanten Mann für einen Bediensteten im königlichen Palast, nichtsahnend, dass er in Wirklichkeit der Prinz selbst ist. Als der Hof alle jungen Frauen des Landes zu einem großen Ball einlädt, sieht Ella die Gelegenheit gekommen, ihn wiederzusehen. Mit Hilfe einer guten Fee macht sie sich auf, um ihr Leben ein für alle Mal zu ändern…

ELLA
(Lily James)

Ella ist eine wunderschöne junge Frau mit einer sanften Seele und Freude an den einfachen Dingen des Lebens. Aufgewachsen ist sie in einem liebenden und stabilen Elternhaus, sie hat ein reines Herz, ein liebevolles Wesen und ist freundlich und großzügig gegenüber allen Menschen, denen sie begegnet. Obwohl sie den Grausamkeiten und Beschimpfungen ihrer Stiefmutter und deren Töchtern ausgesetzt ist, gelingt es Ella, dennoch stets positiv und aufrichtig zu bleiben. Kraft zieht sie aus den Worten ihrer verstorbenen Mutter, die ihrer Tochter mit auf den Weg gab, sie solle „mutig und immer gütig sein“.

DIE STIEFMUTTER
(Cate Blanchett)

Die Stiefmutter hat mit ansehen müssen, wie alle ihre Träume zerplatzten. Das hat sie verbittert werden lassen, und ihr Herz angefüllt mit Bedauern. Sie sehnt sich nach einem Leben, in dem sie finanziell abgesichert ist und für die Zukunft ihrer Töchter gesorgt ist. Gleichzeitig ist sie neidisch auf die Zuneigung, die ihr Ehemann Ella zuteil werden lässt. Sie verübelt dem Mädchen seine Jugend, seine Schönheit und seinen Charme. Nach dem Tod ihres Mannes lassen die finanziellen Sorgen und die daraus resultierende Panik die Missgunst der Stiefmutter ins Unermessliche wachsen, was Ausdruck findet in ihrer Grausamkeit und ihrer Abscheu gegenüber ihrer Stieftochter.










DER PRINZ
(Richard Madden)

Der Prinz ist schneidig, intelligent und rücksichtsvoll – ein Seelenverwandter von Ella. Er liebt seinen Vater und hofft, eines Tages ebenso wirkungsvoll und nachhaltig zu regieren wie er. Er ist jung, leidenschaftlich und steckt voller Pläne. Gerade erst aus dem Krieg zurückgekehrt, hat der Prinz den Wert des friedlichen Miteinanders zu schätzen gelernt. Die Ansichten des Königs sind indes traditioneller, und er zögert, den Ideen seines Sohnes Gehör zu schenken.

DIE GUTE FEE / DIE BETTLERIN
(Helena Bonham Carter)

Die Gute Fee ist eine hinreißend exzentrische alte Frau, die sich um Ella bemüht und sich nichts sehnlicher wünscht, als sie glücklich zu wissen. Aber sie ist vergesslich und leicht aus der Bahn zu werfen. Zunächst zeigt sie sich Ella als zerzauste Bettlerin auf der Suche nach etwas zu essen – und wird von dem Mädchen sofort mit Herzlichkeit und Güte behandelt.

DIE STIEFSCHWESTERN ANASTASIA & DRISELLA
(Holliday Grainger und Sophie McShera)


Ellas Stiefschwestern Anastasia und Drisella sind ein privilegiertes und komfortables Leben gewöhnt. Aber sie haben keine Manieren, sind rüpelhaft und undankbar. Beide sind attraktiv – eine gepflegte äußere Erscheinung ist ihnen enorm wichtig. Im Inneren sind sie allerdings hässlich. Es mangelt ihnen an Selbstbewusstsein und sie sehnen sich verzweifelt nach der Anerkennung ihrer Mutter. Beide Mädchen neiden Ella ihre Schönheit und Anmut: Dinge, die sie selbst vermissen lassen – was sie dazu bringt, ihre Stiefschwester schlecht zu behandeln.

DER KÖNIG
(Derek Jacobi)

Der König ist ein überaus beliebter und erfolgreicher Herrscher. Er ist stolz auf seinen Sohn und will, dass dieser glücklich ist und ein erfülltes Leben führt. Doch es ist um seine Gesundheit nicht zum Besten gestellt. Obwohl er sicherstellen will, dass sein Königreich in guten Händen ist, wenn er nicht mehr da ist, besteht er doch auf die Aufrechterhaltung der Traditionen und ist übervorsichtig, wenn es um Veränderungen geht.

DER GROSSHERZOG
(Stellan Skarsgård)

Der Großherzog ist ein pragmatisch veranlagter Mann, ein stets berechnender Weggefährte der königlichen Familie. Für ihn ist eine Heirat nichts mehr als eine geschäftliche Vereinbarung. Deshalb ist er der festen Überzeugung, dass der Prinz jemanden ehelichen sollte, der dem Königreich zu politischem Vorteil gereicht. Er sieht es als seine Pflicht an, den Prinz davon abzuhalten, Ella zu finden – und zu heiraten. Dafür schmiedet er eine Allianz mit der Stiefmutter, um sicherstellen, dass das niemals passieren wird.

DER HAUPTMANN
(Nonso Anozie)

Der Hauptmann ist der Berater und beste Freund des Prinzen. Er ist intelligent, loyal und würdevoll und trägt die Verantwortung für die Sicherheit und das Wohlbefinden des Prinzen. Das setzt er in vornehmer Art in die Tat um.


Aufzählung

Für das Ballkleid von Cinderella wurden fast 250 Meter Stoff und über 10.000 Swarovski-Kristalle verwendet. Es hat zahlreiche Petticoats und fast fünf Kilometer an Nähten. Während der Produktion kamen neun Ausführungen des Kleides zum Einsatz.
 

Aufzählung

Der Ballsaal des Schlosses ist fast 50 Meter lang, 35 Meter breit und verfügt über einen Boden aus importiertem Marmor, eine wuchtige Treppe, Vorhänge, die aus mehr als 2.000 Meter Stoff gefertigt wurden, 17 gewaltige, von Hand in Italien angefertigte Lüster, mehr als 4.000 Meter türkisen Samt, mehr als 16.000 Seidenblumen sowie 5.000 Ölkerzen, von denen jede einzeln von Hand entzündet werden musste.
 

Aufzählung

Derek Jacobi, der den König spielt, ist einer von nur zwei Schauspielern die zwei Ritterorden von Königin Elizabeth II. überreicht bekommen haben – der andere ist Lawrence Olivier. Kenneth Branagh wurde für seine Dienste fürs Theater und die Gemeinde von Nordirland ebenfalls von Königin Elizabeth II. zum Ritter geschlagen.