Märchenletter 35/2015

Das widerspenstige Schwein Märchen aus England Eine alte Frau fegte ihr Zimmer, da fand sie eine Silbermünze. »Was,« sagte sie, »soll ich mit der Silbermünze anfangen? Ich werde auf den Markt gehen und mir ein junges Schwein dafür kaufen.« Auf …

Posted in Märchenletter | Leave a comment

Märchenletter 34/2015

Die Kunst, die keiner kann Es gab einmal eine ältere Frau, die hatte einen Sohn. Der Sohn Ebheb nun den ganzen Tag zu Hause, er ging gar nicht aus. Die Sonne bekam ihn überhaupt nicht zu sehen. Eines Tages spricht …

Posted in Märchenletter | Leave a comment

Märchenletter 33/2015

Die Hand mit dem Messer Gebr. Grimm Es war ein kleines Mädchen, das hatte drei Brüder, die galten bei der Mutter alles, und es wurde überall zurückgesetzt, hart angefahren und musste tagtäglich Morgens früh ausgehen, Torf zu graben auf dürrem …

Posted in Märchenletter | Leave a comment

Märchenletter 32/2015

Der kluge Knecht Gebr. Grimm Wie glücklich ist der Herr, und wie wohl steht es mit seinem Hause, wenn er einen klugen Knecht hat, der auf seine Worte zwar hört, aber nicht danach tut, sondern lieber seiner eigenen Weisheit folgt. …

Posted in Märchenletter | Leave a comment

Märchenletter 31/2015

Der Gevatter Tod Gebrüder Grimm Es hatte ein armer Mann zwölf Kinder und musste Tag und Nacht arbeiten, damit er ihnen nur Brot geben konnte. Als nun das dreizehnte zur Welt kam, wusste er sich in seiner Not nicht zu …

Posted in Märchenletter | Kommentare deaktiviert für Märchenletter 31/2015