Märchenletter 21/2015

Die schwarze Rose Ludwig Ganghofer Am Ufer eines schönen, weit entlegenen Sees, der in wellenweiter Runde vom dunklen Bergwald umzogen war, stand vor vielen Jahren das kleine freundliche Haus eines armen Fischers. Vier Leute hausten miteinander unter dem mürben Strohdach, …

Posted in Märchenletter | Leave a comment

Märchenletter 20/2015

Der Vater des Herzens Marion Wolf ________________________________________ An ihrem elften Geburtstag erinnerte sich der Kaiser an seine Tochter Anna. Die Regierungsgeschäfte hatten ihn so in Beschlag genommen, dass er sie fast vergessen hatte. War sie nicht in der Obhut einer …

Posted in Märchenletter | Leave a comment

Märchenletter 19/2015

Die gute Mutter Irgendwann war einmal eine Mutter, die hatte eine kleine Tochter. Die Mutter war sehr arm. Und sie ging daher täglich aus dem Haus, um zu arbeiten. Das kleine Mädchen pflegte sie bei einer Nachbarin zu lassen. An …

Posted in Märchenletter | Leave a comment

Märchenletter 18/2015

Maimärchen Manfred Kyber Es war einmal ein Maikäfer, der war wie alle Maikäfer im Mai auf die Welt gekommen – und die Sonne hatte dazu geschienen, so hell und so goldlicht, wie sie nur einmal im Jahre scheint, wenn die …

Posted in Märchenletter | Leave a comment

Märchenletter 17/2015

Der unbequeme Mitbürger Märchen aus dem Elsass Es war einmal ein Mann, der seines bitterbösen Wesens wegen überall gemieden wurde. Die Bürger des Städtchens beschäftigten sich viel mit ihm, wagten ihn aber nie zu reizen, da er im Gerede stand, …

Posted in Märchenletter | Leave a comment